Liberale Schwule und Lesben (LiSL) tagten in Köln Bundes – und Landesmitgliederversammlung NRW wählten neue Vorsitzende und Vorstandsmitglieder

Am 17. November 2013 trafen sich die Mitglieder der Liberalen Schwulen und Lesben zu ihrer Bundesmitgliederversammlung in der Brennerei Weiß in Köln. Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung wurde Michael Kauch zum neuen Bundesvorsitzenden der Liberalen Schwulen und Lesben gewählt. In seiner Kandidatenrede erklärte Kauch:

„Nach dem Ausscheiden aus dem Bundestag muss die FDP ihre Ressourcen besser nutzen. Dazu gehört auch das Potenzial ihrer Vorfeldorganisationen. Diese müssen professionell aufgestellt werden – nicht zuletzt um Aufgaben zu übernehmen, die bisher aus der Bundestagsfraktion heraus wahrgenommen wurden.

Das gilt auch für den Einsatz für die Bürgerrechte von Schwulen und Lesben sowie die Repräsentanz der FDP in diesen Bevölkerungsgruppen. Gerade die Fortführung der liberalen CSD-Kampagne ist ohne eine starke Vorfeldorganisation schwer leistbar. Deshalb habe ich mich entschlossen, am für den Bundesvorsitz der Liberalen Schwulen und Lesben (LiSL) zu kandidieren.“

Aus dem Landesverband NRW wurden Albert Rapp zum neuen Bundesschatzmeister und Mark Stanitzki als Beisitzer in den Bundesvorstand gewählt.

Im Anschluss fand sodann die Landesmitgliederversammlung von LiSL NRW statt. Auch hier wurde ein neuer Vorsitzender gewählt: Tino Pakusa. Ihm zur Seite stehen als Stellvertretende Landesvorsitzende Udo Peter Molitor und Sven Görgens. Jan Neuhaus aus Münster wurde zum neuen Landesschatzmeister gewählt. Dem Landesvorstand gehören weiterhin als Beisitzer an: Anselm Riddermann, Volker Borchers, Ignacio Mendez, Thorsten Palicki, Jens Gulden und Robert Wande.