Pride Parade Overhead

LiSL nun auch in NRW mit FDP-Satzungsrechten

Die Liberalen Schwulen und Lesben (LiSL) sind nun auch in Nordrhein-Westfalen als offizielle Vorfeldorganisation der FDP anerkannt worden. Der digitale Landesparteitag der FDP NRW beschloss eine Satzungsänderung, die LiSL Antragsrecht in den FDP-Gremien auf Landesebene gibt. So kann LiSL künftig direkt das Programm der Freien Demokraten beeinflussen und Personalvorschläge machen.


„Wir sind glücklich und stolz, nun auch per Satzung ein fester Teil der liberalen Familie in NRW zu sein“, sagte LiSL-Landesvorsitzender Julian Kull. Julian Kull lobte in der politischen Aussprache des Parteitages die LSBTI-politischen Initiativen von Familienminister, Joachim Stamp, und die hervorragende Arbeit des queerpolitischen Sprechers der Landtagsfraktion, Jörn Freynik.